Gutscheinverwaltung - Erfassen von Wertgutscheinen (Null-Prozent USt. Umsatz)

Was ist ein Wertgutschein?

Laut dem Erlass zur Registrierkassenpflicht ist dieser wie folgt definiert: 
"Die Veräußerung von Wertgutscheinen (Geschenkbons, Geschenkmünzen) durch Unternehmer, die zum späteren Bezug von Waren nach freier Wahl oder nicht konkretisierten Dienstleistungen des Gutscheinausstellers berechtigen, stellt noch keinen steuerbaren Vorgang dar. Das Entgelt für die Veräußerung eines solchen Wertgutscheines unterliegt nicht der Anzahlungsbesteuerung (siehe UStR 2000, Rz 2607). Es handelt sich hier steuerlich weder um einen Ertrag noch einen umsatzsteuerpflichtigen Vorgang, sondern der Wertgutschein wird als Verbindlichkeitsnachweis des Unternehmers für den Kunden ausgestellt. ... Allerdings ist die Erfassung derartiger Bareingänge in der Registrierkasse zweckmäßig, weil damit eine lückenlose und sicherheitstechnische Aufzeichnung aller Bareingänge gewährleistet werden kann. Zudem erübrigt sich damit eine zusätzliche Aufzeichnung dieser Bareingänge.  ..."

Es (der Verkauf von Wertgutscheinen) handelt sich nicht um einen registrierkassen- und belegerteilungspflichtigen Barumsatz. Das heißt, dass der Verkauf eines Wertgutscheins nicht verpflichtend in der Registrierkasse nicht zwingend erfasst werden muss. Falls dieser erfasst wird, ist es wichtig, dass diese als 0%-Umsatz in der Registrierkasse erfasst werden. Dieser wird im Anschluss als 0%-Umsatz ausgewiesen. Buchhalterisch ist dieser als Verbindlichkeit des Unternehmens gegenüber einem Kunden zu berücksichtigen.
Wichtiger Hinweis! Bitte frage immer deinen Steuerberater, ob du Wertgutschein-Verkäufe in der Registrierkasse erfassen sollst.

Wie verkaufst du nun Wertgutscheine mit helloCash?

Entweder du verkaufst Wertgutscheine über den Menüpunkt "Rechnung erstellen" oder über die "Gutscheinverwaltung". Wenn du den Wertgutschein über den Menüpunkt "Gutscheinverwaltung" verkaufst, dann hast du die folgenden Vorteile:

  • Übersicht über alle verkauften Wertgutscheine
  • Einlösestatus pro Wertgutschein
  • Sortierung der Wertgutscheine nach Betrag,...
  • erweiterte Auswertungs- und Analysemöglichkeiten

Ab Jänner 2017 erwarten dich folgende Erweiterungen:

  • Teileinlösungen
  • Einlösung direkt beim Bezahlvorgang
  • Einlösung mittels Barcodescanner
  • eigene Auswertungsmöglichkeit für Gutscheine im Tagesabschluss und Monatsabschluss (als Einnahmen)

Wichtiger Hinweis:

Wenn du den Verkauf von Wertgutscheinen mit helloCash erfasst, dann empfehlen wir dir, diese ab sofort über die "Gutscheinverwaltung" zu verkaufen, um konsistente Auswertungen zu gewährleisten.

Wie sind "sonstige Gutscheine" zu erfassen?

"Sonstige Gutscheine" sind Gutscheine, bei deren Verkauf die Lieferung bzw. die Leistung bereits eindeutig konkretisiert ist. Diese Gutscheine sind - wie bisher - über das Menü "Rechnung erstellen" zu erfassen. Berücksichtige bitte dabei, dass du den richtigen USt.-Satz anwendest.

Wie werden Wert-Gutscheine eingelöst?

Wert-Gutscheine sind, wie bisher, über die Funktion "Rechnung erstellen" einzulösen, wobei als Zahlart "Gutschein" zu wählen ist.

Wie werden Verkäufe von Wertgutscheinen in Auswertungen erfasst?

Der Verkauf von Wertgutscheinen wird als 0%-Umsatz in Auswertungen erfasst. Beim Einlösen wird der Gutscheinen entsprechend der bezogenen Leistung/Lieferung verustet und als x-%Umsatz dargestellt.

Ab Februar 2017 (Fertigstellung der Gutscheinverwaltung) wird der Verkauf von Wertgutscheinen als Einnahme dargestellt - dazu senden wir noch eine Information aus.

Buchhalterisch stellt der Verkauf des Wertgutscheines eine Verbindlichkeit dar. 

 

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 (5 Abstimmungen)